Unbeschreiblich ist das Gefühl, wenn unser Nachwuchs bei Familien lebt, die ihnen sozusagen ein glückliches Hundeleben ermöglichen. Das I-Tüpfelchen ist es für uns, wenn unser Nachwuchs erfolgreich ausgestellt wird. Und alle dabei Spass haben.

Voller Stolz schauen wir auf die Ergebnisse der Internationalen Hundeausstellung am Freitag und der Europasieger am Sonntag in Dortmund. Dort haben sich Avenita und Baruch einer starken Konkurrenz gestellt und sich von einer renommierten russischen, sowie deutschen Richterin beurteilen lassen ! 

 

AVENITA von den bayerischen Bären startete in der Offenen Klasse Hündinnen mit viel Konkurrenz und mit einigen hochrangigen russischen Hunden unter sehr kritischen Augen der deutschen Richterin Frau Petra Friedl, sowie der russischen Richterin Frau Ekatarina Senasgenko .

Unsere Hündin wurde platziert und hat den 2.Platz sowohl auf der Internationalen, wie auf der Europasieger in Dortmund errungen. 

Liebe Doreen und Marek, wir sind sehr stolz auf Euch!

Besser geht es kaum! Wirklich spitze!!! Happy, happy happy!

 

 

Baruch von den bayerischen Bären mit 8 Monaten

in der Jüngstenklasse je ein VV1 und ein VV2.

Dieser junge Bursche hat jetzt schon eine ordentliche Knochenstärke und Substanz vorzuweisen. Sein Charakter ist traumhaft und wir freuen uns schon jetzt, wie er sich weiterentwickeln wird. 

 

 

Ein herzliches Willkommen !

 

Wir sind Petra+Jörg Sauer aus Gauting, ganz nah bei München. Umgeben von vielen Wäldern und Seen und die Berge zum Greifen nahe. 

Tiere begleiten uns unser ganzes Leben lang. Es fehlten weder Pferde, Esel, Fische, Schildkröten, Katzen, Hasen und nicht zuletzt viele wunderbare Hunde, darunter waren einige Mischlinge, Pudel, sowie reinrassige Jagdhunde. Meine Oma besaß einen Wolfsspitz namens "Whisky", den wir als Kinder immer berauschend fanden. Für uns wäre ein Leben ohne Tiere unvorstellbar, es würde uns immer etwas in der Seele fehlen.

2004 ist ein Bichon Frise namens Poldy bei uns als Welpe eingezogen. Dieser kleine Kerl hat soviel Freude in unser Leben gebracht.

Wir entdeckten die Leidenschaft, Hunde auszubilden, sowie sportlich und geistig zu fördern. So hat unser kleiner Bichon Poldy erfolgreich die Begleit-Hunde-Prüfung abgelegt. Er ist klasse im Agility, in der Unterordnung und nicht zuletzt hat Poldy mit uns gemeinsam großen Spass bei der Suchhundetruppe im Mantrail. Durch diesen kleinen, aktiven Kerl sammelten wir viel Erfahrungen über Hundeausbildung und Hundesport. 

Vor ein paar Jahren machten wir uns auf die Suche nach einer Rasse, die zu uns und Poldy passt. Ein Jahr lang haben wir Ausstellungen besucht, Bücher gewälzt und viele Gespräche mit Hundebesitzern geführt. Dabei verliebten wir uns immer mehr in die Rasse "Schwarzer Russischer Terrier"!  Das Erscheinungsbild und die aussergewöhnlichen Charaktereigenschaften des Tchiorny Terriers trafen uns mitten ins Herz.

2013 zog unsere wilde Hummel "Yuma" bei uns ein. Wir holten "ZsaZsa vom Galgenberg" aus dem schönen Saarland von Petra Staut. Unser Yuma Mädchen entpuppte sich schnell als ausgezeichnete Rassevertreterin. Die ersten Ausstellungen bestätigten diesen Eindruck. Und das Allerbeste, wir freuen uns riesig, sie ist rundherum eine gesunde Hündin, die alle erforderlichen Gesundheitstests bestand. Im Oktober 2014 wurde Yuma angekört und unbegrenzt zur Zucht zugelassen.   

Und nun laden wir Sie herzlich zur weiteren Reise mit uns, als Liebhaberzüchter, ein. Unser Anliegen ist es gesunde, wesenstarke und sportliche russische Terrier im Kennel "von den bayerischen Bären" zu züchten.

 

Herzliche Grüße,

Petra+Jörg mit Poldy und Yuma